Fitness Experiment: Glücklich durchs Abnehmen? | Muss ich schön sein? Folge 1/5

Fitness Experiment: Glücklich durchs Abnehmen? | Muss ich schön sein? Folge 1/5


100 thoughts on “Fitness Experiment: Glücklich durchs Abnehmen? | Muss ich schön sein? Folge 1/5”

  1. Regelmäßigkeit ist das Zauberwort! 5 Mal die Woche trainieren und extreme Ernährungsumstellung waren ja nur für das Experiment wichtig um nach 3 Wochen Ergebnisse zu haben. Wer es aber auf einen längeren Zeitraum anlegt kommt mit 3 Trainingstagen die Woche und halbwegs guter Ernährung (ohne kompletten Verzicht) auch schon weit. Ich sage immer das effektivste Training ist jenes welches die Spaß macht, denn nur dann machst du es regelmäßig.

  2. Was ist das für eine Oberflächliche Doku, super dass ihr propagiert wie wichtig es ist was andere über einen denken. Danke dafür

  3. Also ich finde den Ernährungsplan ein wenig übertrieben. Klar auf Kalorien achten wenn man abnehmen will ist wichtig aber man sollte nicht auf alles verzichten, sonst verliert man schon nach kürzester zeit die motivation. Mittags lieber nen Reis als Nudeln und ab und zu mal was süßes in Maßen und das mit dem Abnehmen klappt.

  4. 5:02 die guten alten WaLLnüsse, wer kennt sie nicht? 😂
    Ich fühle mich dadurch bestärkt, Intelligenz ist attraktiver als ein Sixpack 😉

  5. Kein Käse und kein Brot? Wegen des Salzgehaltes oder warum? Einzelne Lebensmittel aus dem Repertoire zu streichen ergibt keinen Sinn. Vor allem ist es für die langfristige Motivation kontraproduktiv. Du kannst so aussehen wie Chris und Kohlenhydrate aus Brot, sowie Milchprodukte konsumieren. Brot nein, Hafer- und Gerstenflocken ja? Hat Chris Angst vor Gluten oder weshalb? Warum wird "Fitness" hier wieder so extrem dargestellt? Als wären Pumper Leute, die extrem darauf achten müssen, was sie essen. Das ist ein Irrtum. Esst doch einfach normal, nur halt nicht ausschließlich das Käsebrot, sondern in Kombination mit den anderen gezeigten Lebensmitteln (#Gemüse). Bier ist ebenfalls okay, solang Du nicht jeden Tag einen Liter säufst. Kein Wunder, dass alle denken, sie müssten ihr geliebtes Privatleben, samt Ernährung für immer aufgeben, für nen Traumbody.

    Grüße vom Ernährungswissenschaftler. xx

  6. Ich finde Schönheit sehr wichtig, denn Schönheit ist so Vieles für mich, nur nicht das rein Optische. Eine Person, die sich elegant bewegt, die gut riecht, die etwas erreicht, sich anstrengt, klug ist, witzig ist, herzlich und empathisch ist… Es gibt so viele Eigenschaften, die ich schön finde an anderen Menschen. Am Schönsten sind die, die in ihrer Mitte stehen und sich ihrem Wert bewusst sind ❤️

  7. Das ist altmodischer Fitness-Ernährungsschwachsinn. Schau dir mal plant-based Athleten an. Den ganzen Tag wird viel und richtig leckeres Essen gegessen. Kein Kaloriendefizit, eher mehr. Z.B. aus Berlin vegainstrength

  8. Ach, du siehst einfach kuschlig aus, mit dem kleinen Bäuchlein. So n definierten Sixpack, stell ich mir total unbequem vor bei Kuscheln, Sex uns so…

  9. Ich persönlich sehe den erfolg langfristig. Ich bin studentin und habe nicht immer zeit mich voll auf fitness und ernährung zu konzentrieren, vorallem weil ich nebendran rund 40% arbeite. Aber ih schaffe es in einer nromalen woche, wenn nicht gerade prüfungsphase ist, etwa 3 bis 4 mal sport zu machen und mich grösstenteils gut zu ernähren. Ich nimm die 80-20 regel, wenn man sich 80% gut ernährt, kann man auch mal mit freunden burger essen gehen oder feiern. Übrigens muss gute ernährung nicht schlecht schmecken. Viele saucen und gewürze haben nicht viele kalorien, man muss einfach darauf achten. Ein leckeres linsen chili schmeckt topp und ist richtig zubereitet gesund

  10. wenn dürre Typen nen sixpack haben, zählt das so viel so wie bei den fetten Frauen, die dicke Titten haben: es zählt nicht.

  11. Ich weiß nicht durchgehend untersättigt bleiben ist naja. Ob du auch genug proteine gegessen hast bezweifel ich auch. Der typ hätte dir ein vorgefertigten plan geben sollen

  12. Ganz ehrlich wer einen perfekten Partner finden will der hübsch nett und schlau ist sollte man trainiert sein weil eine Person die perfekt in diesen dingen ist wird sich keine person suchen die nicht so ist

  13. Also ich hab letztes Jahr angefangen ein bisschen Sport zu machen (Zuhause hanteln, Liegestützen, situps, joggen usw) und hab an Selbstvertrauen gewonnen und mich besser gefüllt. Über Weihnachten wieder bisschen Zugenommen, aber bin jetzt im Fitness Studio und freu mich schon auf die Zukunft

  14. Erstmals, klasse, dass du sowas machst, allerdings sehe ich wieder das, was mich richtig nervt an Fittis.
    Es geht jeder sofort auf "das darfst du nicht" und "das musst Du machen"
    Aber Leute, …
    DIE AUSFÜHRUNG!!!!
    Fast bei allen Übungen denke ich mir, mach weiter so und deine Gelenke etc. Werden schreien und die s.g. "Trainer" nehmen sich nicht Die Zeit diese Fehler anzusprechen und zu korrigieren…

  15. der trainingseffekt ist ja schon lächerlich gut 😀 das macht mich durchaus sauer vor neid^^ das mit dem zeitfresser is echt krass und der größte nachteil dieser ganzen nummer

  16. Ich habe auch festgestellt: Schmerz dient als Motivation. Bei mir waren es aber Rückenschmerzen und kein Schönheitsideal, die mich dazu gebracht haben ins Fitnessstudio zu gehen. Überraschenderweise gefällt es mir da aber echt gut, wobei ich definitiv nicht öfter als 2 mal die Woche gehen wöllte. Und es stimmt schon, man fühlt sich einfach besser, wenn man das Gefühl hat, dass man schlanker und muskolöser ist. Und ich finde es auch eine positive Entwicklung, wenn man sich durch Sport schöner findet, zumindest wenn das einem Spaß macht; nicht wenn man sich dazu quälen muss. Sobald man diesen Druck fühlt Sport machen zu müssen um schön zu sein, sollte man vielleicht erst nochmal am eigenen Selbstbewusstsein arbeiten, bevor man diesem Druck nachgibt.

  17. "immer untersättigt bleiben" der Weg zum JoJo-Effekt ! Gebt solchen Möchtegern-Fitnesstrainer bitte keine Plattform, so tragt auch hier zu Essstörungen und falscher Körperwahrnehmung bei.

  18. Also ich finde Männer, die völlig antrainiert sind und aussehen wie ein Lauch absolut unsexy! Dann lieber einen Mann, der mehr dran hat an Fett und breite Schultern. Mein persönlicher Geschmack!

    Ich kann nicht verstehen wie man gar keinen Sport treiben kann, denn der Gesundheitsfaktor allein ist schon Grund genug! Wer das nicht will ist schlichtweg faul, antriebslos und hat nicht die Kraft in sich einfach mal etwas durchzuziehen, was einem nicht zufliegt. Egal ob männlich oder weiblich!

  19. Bin auch schon paar Mal in so einer Fitnesssucht gesteckt … War schrecklich und jetzt mache ich zwei Mal in der Woche Sport um meinem Körper etwas gutes zu tun und achte auf eine einigermaßen gesunde Ernährung und so ist es viel wohltuender !

  20. Ich finde alle Extreme sollte sowieso weitestgehend vermieden werden. Aber ganz ehrlich, was ist an täglicher gesunder Ernährung und regelmäßigem Sport falsch? Mich macht das vital und seelisch ausgeglichen für den Tag. Ich gehe auch gern mit freunden draußen biken und laufen? Man sollte hier nicht vermitteln, das gesunde Ernährung und regelmäßiger Sport sozial unverträglich sind. Wir haben immer noch einen hohen Anteil an Übergewichtigen in Deutschland, genau diese Zielgruppe sollte man doch motivieren mit solchen Experimenten. Außerdem kann gesunde & intuitive Ernährung Spaß machen und auch wirklich lecker sein, man muss es nicht übertreiben und sollte sich auch hin und wieder etwas gönnen. Man lernt außerdem "kaloriendichtere" Nahrung noch mehr zu schätzen und es ist dann tatsächlich ein Genuss. Im Gegenzug halte ich auch nichts von Extremdiäten, wie Frank es hier testet. An alle Teenager da draußen: diese Erfolge sind niemals von Dauer! Sucht euch einen Sport, den ihr mit Leidenschaft machen könnt und konzentriert euch darauf wie viele tolle und nährstoffreiche Lebensmittel ihr eurem Körper zuführen dürft. Das ist ein absolutes Privileg!

  21. 3 Wochen viel zu kurz… Ich arbeite seit 1 1/2 Jahren an mir. Bin von 35% kfa runter auf 17 % kfa und werde dieses Jahr noch keine strandfigur haben. Immerhin gibt's noch verlorene Muskeln zu recovern. Bei – 55kg ist halt leider net nur fett dabei. 😒 Naja nächstes Jahr gibt's noch nen Sommer 😋😂

  22. Gerade am Anfang sollte man nicht jeden Tag ins Fitness rennen, die Muskeln bilden sich in den Pausen und nicht während dem Training 😉

  23. Schade, dass Du in dem Video nur ausschließlich auf die aktuelle Optik eingehst. Sport ist nämlich viel mehr: es verbessert Deinen gesamten Gesundheitszustand. Man bekommt durch die gute Durchblutung z.B. eine wunderschöne Haut mit der Zeit, erhöht seine Lebenserwartung enorm und sieht länger jung aus. Abgesehen davon ist Sport auch wichtig um seine Arbeitskraft zu erhalten, sich gesund zu fühlen und nicht krank zu werden. Nur um aktuell in jungen Jahren top aus zusehen ist Sport unwichtig. Wenn man ein paar Jahre älter ist und nicht mehr so eitel checkt man das schon ^^

  24. Ich finde die Doku an sich gut, Moderator ist sympathisch und alles, aber ich finde es wirklich problematisch dass es so dargestellt wird als sei sein Körper ein Problem. "Dicker als die Norm", "19% Körperfett das ist ja desaströs" usw., das stimmt so einfach nicht, das ist nur was z.B. viele Fitnessblogger und die Schönheitsindustrie einem einreden wollen. Der Moderator ist schlank und hat ein gesundes Maß an Speck, seine Arme sind ganz normal und auch Menschen die dicker sind sind völlig okay und dürfen auf jeden Fall ins Freibad gehen und sich dort wohl fühlen. Den Interviewpartner und Trainer fand ich deshalb wirklich schwierig, es ist nicht okay anderen zu vermitteln ihr Körper sei nicht in Ordnung und "verbesserungswürdig". Das hat auch erstmal nichts mit Gesundheit zu tun, hier ging es auch in den Gesprächen immer vor allem um das Aussehen. Unsere Gesellschaft hat ein sehr enges Bild von Schönheit wo kaum jemand zu 100% rein passt, viele leiden darunter, das ist nicht okay und sollte nicht unterstützt werden. Und egal wer du bist, du bist okay so wie du aussiehst, das geht niemand anders etwas an und du darfst dich wohl fühlen <3

  25. Kurz gesagt: Der Chris hat es nicht für sich gemacht, sondern für Andere. Ego-ansporn. Natoll.

  26. sry aber es ist doch nicht gut wenn man nie oder sehr selten sport macht auf einmal jeden tag zu trainieren
    das sollte man doch langsamer anfangen und nützt auch nur wenn man es dann nach 3 wochen weiterführt

  27. So wie die aussehen will ich nicht? Was bringt es mir schon auszusehen? Wer schön werden kann, kann nicht stark werden.

  28. Wie du dich immer traust die Fragen zu stellen, die sich keiner traut zu stellen und so ehrlich bist, Wahnsinn ! 💪🏻💪🏻💪🏻

  29. Ich gehe ins Fitness Studio. Ich gehe dort hin, weil ich es als Ausgleich sehen und ein besseres Körpergefühl haben möchte. Körperspannung.

    Aber viele gehen meiner Meinung nach ins Studio um ¡ gut auszusehen !

  30. Mach doch mal 3 Wochen Yoga. Nach deinem kritischen Blick aufs gym magst du das vielleicht mehr. Cooles Video

  31. Also mein lieber du bist so wie du bist super. Du hast einen normal Figur,….lasse dir das bloß nicht von jemanden ein reden das du dick oder was bist. Solche Männer die nur Muskeln haben ziehen dem entsprechenden auch die Frauen an die nur deinen Körper lieben. Bleib so wie du bist

  32. Chris hat ein sehr hübsches sympathisches Gesicht. Sein Körper gefällt gar nicht. Der Bauch ….uah gar nichts für mich

  33. Kraftsport ist doch keine Qual oder Folter. Keiner wird dazu gezwungen. Die ersten Tage, wenn man mal eine Pause hatte sind immer hart. Aber man fühlt sich auch nach kurzer Zeit richtig wohl und ist auf jeden Sit-Up mehr als am letzten Tag extrem stolz! Und wenn man morgens um 6 Uhr Samstags raus geht um zu joggen für die Kondition fühlt es sich zwar erst hart an, allerdings fühle ich mich viel besser, als meine Freunde, die um 11 aufstehen und in Schlafanzug Fortnite zocken und als Frühstück ein paar Chips essen. Das hättest du vielleicht besser zeigen können.

    Dazu erleichtert man sich das Training enorm, wenn man einen Kumpel mit dem gleichen Hobby hat, da man immer einen gewissen Wettkampf hat. Zum Beispiel macht man dann Battles, wer mehr Liegestütze oder so schafft.

  34. Sein Ernährungsplan ist völliger Nonsense.
    Die Strategie eines Kaloriendefizits ist m.M.n. hier falsch, denn der Reporter ist nicht wirklich maßig.
    Viel Sport und Kaloriendefizit führen dann hier nur zu einer Lauchstatur

  35. Irgendwie funktioniert das mit dem Planken bei mir nicht 😂😂😂 ich habe das erste Mal eine Minute geschafft, danach wurde es immer weniger hahaha 😂😂😂😂😂😂

  36. 7:52 Genau die Frage stelle ich mir jedes mal wenn ich mir Ernährungspläne zum Muskelaufbau angucke xD

  37. Um so wie Chris auszusehen fehlt mir die Disziplin 😀 … aber Pumpen gehen ist geil Leute .. man fühlt sich einfach nach kurzer Zeit in jeder Hinsicht mega gut … also einfach mal 3 monate machen 😉

  38. Ich persönlich finde irgendwie solche Durchtrainierten Körper nicht mal soo attraktiv. Aber Jedem das seine 😀

  39. Das so darzustellen dass man sich quält nur um einen guten Körper zu haben und sich deshalb wohl zu fühlen finde ich irgendwie absurd. Ich mache Sport um mich zu quälen und eben diese bewusste Entscheidung zu treffen etwas unangenehmes zu machen wobei ich weiß dass es zu meiner körperlichen als auch geistigen Gesundheit beiträgt. Ein durchtrainierter Körper ist ungelogen ein sehr angenehmer Nebeneffekt aber absolut nicht das alleinige Ziel oder die Motivation und das sollte es nie sein.

  40. 5 Tage die Woche als Anfänger… Hab gehört, dass das gar nicht gut ist. Vor allem bei Muskelkater sollte man doch Ruhephasen einhalten, oder?

  41. Sport für ein besseres Körpergefühl kann ich verstehen, durch das wohlfühlen in der eigenen Haut wird man automatisch attraktiver. Sonderlich viel ansprechender finde ich den Körper von dem Trainer allerdings nich. Eigentlich im Gegenteil. Ich würde dem Moderator vermutlich eher Hallo sagen und ihn anquatschen wenn ich beide irgendwo treffen würde. Einfach weil er zugänglicher und netter aussieht, eben so als könnte man mit ihm auch über andere Dinge als über Bauchmuskeln reden.
    Ich finde diese Faszination von gestählten Männerkörpern relativ abstrakt. Das ist so wie man eben Covermodels oder Lofts eben schön findet. Aber nichts was ich in meiner Realität haben will.

  42. Schönes Video
    da Fitness auch innerlich einige Prozesse in Bewegung setzt die ,
    Endorphine frei setzt (Glücksgefühl )
    kann es einem auch aus Depressionen helfen !!!!

  43. Ich denke andauerndes Rumsitzen und Nichtstun in seiner Freizeit ist nicht nur durch die Strapazen des Berufslebens bedingt, sondern Zeichen von Identitätsverlust und andauerndem Stress. Sport kann helfen diesem Trott zu entfliehen und sein Denken umzuschulen. Wenn man sich die Mühe macht seinen Körper zu verbessern, dann kann man sich auch überwinden neue Sachen auszuprobieren. Auch wenn man dafür oft genug seine Komfortzone verlassen muss. Und wenn man dabei dann auch noch Komplimente für den flachen Bauch bekommt, tut das schon sehr gut. Eine Sache weniger, die einem im Kopf rum spukt.

  44. ich finds immer schade wenn der Spaß beim Sport total beiseite gelassen wird. Es ist immer nur "die, die jeden Tag ins Fitnessstudio rennen und monotone Übungen machen" und "die denen das zu extrem ist". Was ist mit den Leuten, die in einem Verein sind? In einer Trainingsgruppe, Ballsportarten, Tanzen, Turnen, Kampfsport etc. machen und zwar nicht nur aus dem "ich will meinen Körper verbessern" Grund, sondern auch einfach weil es nichts besseres gibt für einen als diese eine Sportart? 
    Wenn jemand im Fitnessstudio ist und Gewichte stemmt ist das ja auch eine "Sportart", in der man besser werden will und dazu lernen kann. Mein soziales Umfeld besteht zu 90% aus Leuten, die ich vom Sport kenne weil ich mit den Leuten gemeinsam trainiere. Ich bin im Parkour training und gehe regelmäßig bouldern. Ich trainiere Turnen, Handstände und gehe regelmäßig joggen. Und Kraftübungen mach ich dann, wenn sie mir in den Sportarten, die mir Spaß machen, helfen, besser zu werden.

    Ich finde Sport sollte immer so ein, sich nach Spaß und Interessen richten und nicht nach dem stumpfen "ich will so aussehen wie die Gesellschaft es von mir verlangt". Und so wie ich aussehe, wenn ich das mache was ich liebe, mich so ernähre wie es mir dabei am besten geht, so sehe ich aus und bin glücklich 🙂

  45. Ich hätte nicht gedacht, dass ein Mann, der so voll ok aussieht, sich auch teilweise "nicht schön genug" fühlt. Ich dachte, so bescheuert sind nur wir Frauen.

  46. Ich finde es wichtig, dass man sich bewegt und einen gesunden Lebensstil verfolgt.
    Wichtig finde ich aber auch, dass man glücklich ist. Zu viel Selbstgeißelung macht glaube ich nicht glücklich.

    Ich will mal ein Beispiel machen:
    Man hat seit 3 Wochen eine Sache nicht gegessen, die man wirklich mag und die auch nicht total schlecht ist.
    Soll man sich dazu zwingen, diese Sache nie wieder zu essen?
    Anderherum wäre es verkehrt diese Sache jeden Tag zu essen.

    Ich finde man muss sich Sachen gönnen.
    Wichtig ist dabei die Achtsamkeit.
    Brauche ich diese Sache wirklich? Was könnte mich auch glücklich machen?
    Macht mich das wirklich glücklich oder bin ich nur süchtig danach?
    Oder bin ich eher süchtig danach, zu verzichten?

    Ich glaube man kann eine Balance finden, wenn man achtsam ist.

  47. Aber geht es nicht darum dem Gesellschaftlichen Schönheitsbild entgegen zu wirken in dem man lernt sich seinem Körper anzunehmen und ihn auch mit Schwabel zu lieben? Um genau diesem Schönheitswahn ein Ende zu setzten !

  48. Keiner sagt, dass man schön sein muss… Aber deine Gesundheit wird es dir sehr danken. Ich geh an Wochenenden lieber ins Fitnessstudio oder mache einen Spaziergang, als mich jedes Mal volllaufen zu lassen und feiern zu gehen. Meine Meinung ;D

  49. Ganz cool, dass Du sowas gemacht hast, ich hätte mir jedoch jemanden gesucht, der dich persönlicher betreut. Lebensmittel streichen ist halt meiner Meinung nach auch nicht ideal.

  50. Ganz ehrlich ich mag Waschbärbauch. Ich mag es gar nicht wenn jemand so einen harten Bauch hat! Ich will was zum kuscheln. Gut jetzt nicht mega übergewichtig. Gut dass Geschmäcker verschieden sind!

  51. mich hätte jetzt super interessiert, ob du das weiter gemacht hast und wie weit du gekommen wärst, wenn du konsequent dran geblieben wärst. Ach, und 1 Cheat Day die Woche ist nicht schlimm: es macht Fortschritt nicht zu nichte, sondern bremst ihn nur aus… (wenn man nicht voll eskaliert^^'')
    😉

  52. Ich denke mal,dass man trotz Training auch mal bei der Ernährung mogeln darf.Auf alle Fälle weiter Trainieren nur nicht so verbissen.

  53. Super Video!! Dieses Video trifft mich sehr…
    Ich habe mich vor eineinhalb Jahren ein bisschen in diesem Fitnessleben verloren. Am Anfang war mein Ziel beim Fitnessstudio, nur Fit zu bleiben, aber das hat sich dementrsprechend krass verändert… Nach einem Monat hat sich meine Einstellung umgewandelt und ich dachte es würde perfekt sein wenn ich nur 1x die Woche ein "Cheat Meal" habe und weniger Kohlenhydraten esse. Dennoch habe ich immer 50% von diesen zur Seite gestellt. Ich bin zwar dünn und fit geworden, aber wurde extrem unglücklich deswegen und wurde fast zu einem "Kontrollefreak".
    Ich wollte nämlich das perfekte Körper haben, aber habe den Preis dafür bezahlt…
    Zurzeit bin ich an einer Tanzschule angemeldet, bin mega happy und habe mehr Spaß dabei, obwohl ich nicht mehr "mega fit" bin. :))Ich glaube man sollte Sport nur als Hobby benutzen und nicht damit man super sexy aussieht…
    Ernährungsweise, versuche ich gesund zu essen, aber habe immer die Wahl etwas süßes/fettes zu essen und bereue mich nicht mehr wie damals.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *